In meinem iPhone Blog biete ich dir Tipps und Informationen rund ums iPhone

iPhone 4 Schutzhüllen können das Gegenteil bewirken

Gebrochenes Glas an der Rückseite des iPhone 4

Gebrochenes Glas an der Rückseite des iPhone 4

Vor ein paar Monaten startete Apple die Aktion, dass jeder iPhone 4-Inhaber nun einen Bumper, bzw. eine Schutzhülle gratis bekommt, da das iPhone 4 in der ersten Ausführung Antennenprobleme aufweist (wir berichteten).

Berichten von Gizmodo.com und Ryan Block zufolge können die Hardcase-Schutzhüllen aber ganz schön gefährlich für das Glas auf der Rückseite des iPhones sein.

iPhone 4-Inhaber, die sich also nur einen Bumper bestellt haben, scheinen nun im Vorteil zu sein. Ein Bumper verdeckt nämlich nur die Antennen des iPhone 4 an der Seite.

Wie aber kann das Glas auf der Rückseite durch die Hardcase-Schutzhüllen entstehen?

In der Werbung zum iPhone 4 war es immer wieder zu sehen: Das Glas soll besonders robust und stark sein – sogar 30 mal härter als Plastik.

Die Risse an der Rückseite können zum Beispiel dadurch entstehen, dass Sandkörner zwischen Schutzhülle und Glas geraten und diese das Glas dann durch Reibung stark belasten.

Apple hat aber schon reagiert. Alle Hardcase-Schutzhüllen wurden aus dem Apple Store entfernt.

Wusste Apple von dieser weiteren Schwachstelle?

Viele Details des iPhone 4 und dessen natives Zubehör weisen nun darauf hin, dass Apple vielleicht von diesem Problem wusste. Beispielsweise deckt der Apple iPhone Bumper nur die Antennen an der Seite und kommt mit dem Glas auf der Rückseite in keinster Weise in Kontakt.

Des weiteren ist Zubehör für das iPhone 4 generell sehr wenig vorhanden. Vielleicht weil sich die Herstellung auf Grund einer Neuentwicklung des iPhone 4 schon gar nicht mehr lohnt?

Zitat von Gizmodo.com:

Geht mal davon aus, dass das iPhone 5 weder einen Glasrücken noch eine Schwachstelle in der Antenne zeigen wird.

Wir halten euch weiterhin auf dem Laufenden.


Speak Your Mind

*