In meinem iPhone Blog biete ich dir Tipps und Informationen rund ums iPhone

App Store: Keine Radio-Apps mehr!

Keine Radio-Apps mehr!

Keine Radio-Apps mehr!

Radio-Apps entsprechen Spam und stehen mit albernden Furzapplikationen auf einer Stufe, heißt es in der Begründung zur Ablehnung einer Radio-App, eines US-amerikanischen Entwicklers. Das ist kein Einzelfall. Apple hat inzwischen schon mehrere Radio-Applikationen in den USA abgewiesen.

Es werden, laut Apple, nur noch Applikationen zugelassen, die mehrere 100 Sender beinhalten.  Apple hat nämlich ein Problem: Es befinden sich zu viele Apps im App Store und dadurch wird dieser Unübersichtlich.

Woran Apple dabei nicht gedacht hat, ist die Tatsache, dass Apple so andere Entwickler dazu zwingt gegen die Richtlinien des App Stores zu verstoßen. So ist in diesen nämlich untersagt Konkurrenten in den Metadaten zu erwähnen und das geschieht ja unvermeidlich, wenn man mehrere Radio-Sender in eine Applikation packt.

Dass das ganze nicht auf gute Gemüter stoßt, ist klar. Es ist schließlich nicht das erste Mal, dass Apple seine Richtlinien konsequent durchsetzt. Aber mal ehrlich, anders sind wir es vom Apples App Store nicht gewohnt.


Comments

  1. Also mich störts jetzt nicht. Mittlerweile gibts > 300.000 Apps … und ob da jetzt 100 mehr oder weniger Apps sind :D

Speak Your Mind

*