In meinem iPhone Blog biete ich dir Tipps und Informationen rund ums iPhone

PayPal Here: Sind Smartphones bald die mobile Kasse?

Das Ebay-Tochterunternehmen PayPal S.à r.l. hat mit “PayPal Here” eine neue Zahlungsmethode für Smartphones vorgestellt. Hierbei geht es um einen kleinen Aufsatz für iPhones und Android-Geräte, welcher in den Kopfhörer-Ausgang gesteckt wird. Dieser Aufsatz kann dann mit der “PayPal Here”-App benutzt werden, um Kaufabwicklungen durchzuführen.

PayPal Here: Das Smartphone als mobile Kasse

PayPal Here: Das Smartphone als mobile Kasse

Ein Vorteil von “PayPal Here” ist, dass mehrere Zahlungsweisen unterstützt werden (PayPal, Kreditkarten, Schecks und Rechnungen). Bei jeder Transaktion fallen 2,7% der totalen Summe an PayPal. Bezahlungen über Rechnung oder Scheck sind von dieser Regel allerdings ausgeschlossen und können ohne Gebühren durchgeführt werden.

Beim Bezahlen mit Kreditkarte wird diese einfach durch den blauen Aufsatz gezogen. Den Betrag gibt man dann über den Touchscreen ein und unterschreibt mit dem Finger auf dem Display.

Die Daten werden selbstverständlich nicht auf dem Smartphone gespeichert und  verschlüsselt an PayPal übertragen, um “Man in the middle”-Angriffe zu verhindern.

“PayPal Here” wird wahrscheinlich eher von kleineren Unternehmen genutzt werden, da die Gutschrift direkt auf das PayPal-Konto gelangt. Bei der Bezahlung mit einem Scheck kann die Transaktion aber bis zu 6 Tage dauern.

Bei dem Thema “PayPal Here” ist uns aufgefallen, dass es bereits schon einen ähnlichen Service von Twitter-Founder Jack Dorsey gibt: “Square“.
Square wurde 2010 gegründet, hat aber bei weitem nicht so ein Erfolg, wie “PayPal Here” es wohl haben wird, da PayPal die komplette Zielgruppe ja schon hat. Es ist nur noch eine Frage der Vermarktung und offen bleibt die Frage, ob Square durch “PayPal Here” vielleicht sogar komplett vom Markt gedrängt wird.

Ich bin gespannt, wie lange es dauern wird, bis dieses System verbreitet ist. Momentan wird es in den USA, Kanada, Hong Kong und Australien getestet. Bis der blaue Aufsatz in Deutschland verfügbar sein wird, wird es wohl noch ein wenig dauern.


Speak Your Mind

*